LOSLASSEN        

...damit Körper und Geist frei werden für neue Kraft und Energie... 


ENTSPANNUNG MIT KLANGSCHALEN

 

Die Klangschalen werden auf den bekleideten Körper aufgesetzt und mit einem Filzschlegel angeschlagen.
Da der Körper zu mindestens 70% aus Wasser besteht, wird jede einzelne Zelle dadurch in Schwingung versetzt (die Wellen breiten sich im Körper weiter aus, wie wenn man einen Stein ins Wasser wirft).
Es kommt zu einer sehr tiefen Entspannung, die auch auf das vegetative Nervensystem wirkt.

 

Diese Vorteile kann die Entspannung mit Klangschalen bewirken:

  • Blockaden und Verspannungen werden sanft gelöst
  • Durchblutung wird angeregt
  • Verdauung wird reguliert
  • Körperwahrnehmung wird verbessert
  • Innere Ruhe und Harmonie werden gefördert
  • Das Einschlafen wird unterstützt, tiefer, erholsamer Schlaf gefördert
  • Selbstheilungskräfte werden aktiviert
  • „Los-Lassen“ bewirkt einen besseren Umgang mit Stresssituationen
  • Konzentrationsfähigkeit wird erhöht

 



KINESIOLOGIE nach TOUCH for HEALTH

Wir haben am Körper Energieleitbahnen, sogenannte Meridiane. In diesen fließt die Energie. Durch verschiedene Einflüsse, wie länger andauernden Stress, wird der Fluss der Energie in den Meridianen unterbrochen, man nennt dies Energie-Blockade.

Mit Touch for health werden diese Blockaden aufgespürt und gelöst. Durch den wiederhergestellten Energiefluss werden die Selbstheilungskräfte aktiviert und Stress und Anspannungen reduziert.

Auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten können mit dieser Methode auf energetischer Ebene getestet werden.

 

Kinesiologie nach Touch for Health kann unterstützend helfen bei:

  • Abbau von Stress und Anspannung
  • Mentaler und emotionaler Belastung (Angst, Kummer, Trauer, Wut)
  • Chronische Schmerzen
  • Hyperaktivität und Müdigkeit
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Förderung von Gesundheit und Vitalität
  • Energie-Aufbau für den Alltag
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Energetische Austestung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten

                       

 

ENTSPANNUNGSTECHNIKEN

 

Auf die Stress-Reaktion des Körpers folgt normalerweise automatisch die Entspannungsreaktion. Bei länger andauerndem Stress kommt es zur Ausschüttung von Stress-Hormonen.
Die natürliche Entspannungs-Reaktion bleibt aus.

Wir sind angespannt, dies verbraucht sehr viel Energie! Die Folgen sind verminderte Leistungsfähigkeit und Ermüdung.
Durch verschiedene Entspannungstechniken kann man die Entspannung aktiv herbeiführen.

 

  • Autogenes Training

Alleine durch Gedanken kann man sehr großen Einfluss auf den Körper nehmen (so werden z.B. alleine durch die Vorstellung, die Hände über ein Feuer zu halten, bereits die Poren der Haut erweitert)
Beim autogenen Training lernt man, sich selbst in einen tiefen, tranceartigen und dadurch entspannenden Zustand zu versetzen.

  • NICHT GEEIGNET ist Autogenes Training bei
    Epilepsie
    schwerer Depression, Zwangsstörung, Neurose, Schizophrenie
    Herzrasen, starkes Zittern, Schweißausbrüchen

  • Progressive Muskelentspannung

Bei dieser Entspannungstechnik geht es darum, durch den gezielten Wechsel von Anspannung und Entspannung eine Tiefenentspannung zu erzielen. Diese Methode ist sehr gut geeignet für Anfänger!
 

  • Meditation

Bei der Meditation soll sich der Geist durch spezielle Konzentrationsübungen sammeln und beruhigen. Meditation verändert das Denken, die Wahrnehmung und das Glücksempfinden. Es ist eine sehr wichtige Komponente für unsere seelische Gesundheit und wir lernen dadurch, besser mit Stress-Auslösern umzugehen.

  • Fantasie- und Körperreise

Die Fantasiereise ist eine Reise, die wir in unserer Vorstellung erleben, doch ist sie für unseren Körper Realität. Das heißt, wir entspannen und erholen uns auch genauso, als wären wir wirklich an diesem Ort.

 

Diese Vorteile kann die Anwendung von Entspannungtechniken bewirken:

  • Loslassen von Stress und Anspannung
  • Selbstheilungskräfte werden aktiviert
  • Verdauung wird reguliert
  • Schlafstörungen können gebessert werden
  • Bessere Durchblutung
  • Betäubungsverhalten kann sich bessern (Nikotin, Alkohol, Medikamente, Essen)
  • Emotionale Ausgeglichenheit

            

 

 

MENTAL-TRAINING

 

Durch mentales Training kann man lernen, seine Gedanken gezielt zu verändern. Verschiedene Verhaltensmuster, Glaubenssätze oder innere Antreiber steuern oft unser Verhalten, und das nicht immer auf positive Weise.
Perfektionismus, schwaches Durchsetzungsvermögen aber auch fehlendes oder falsch strukturiertes Zeitmanagement  machen uns das Leben unnötig schwer.
Auch verschiedene Ängste (Prüfungsangst, Versagensangst,…) oder fehlende Zielsetzungen sind oft große Belastungen.
Durch mentales Training können wir mit den täglichen Belastungen besser umgehen.

 

 

 ENERGETISCHE RAUMREINIGUNG

Durch Räuchern werden Räume von energetischen Belastungen befreit.



KINESIOLOGIE nach Touch for Health für HUNDE